top of page

Unbelohntes Comeback nach sehr schwieriger erster Halbzeit - 4 - 6 Niederlage gegen SU Semriach

Welch Start in die Rückrunde der Gebietsliga Mitte!


Nach inferiorer Schiedsrichter-Leistung (die durch den Schiedsrichter-Beobachter bestätigt wurde) in der ersten Halbzeit und einem 0 - 4 Rückstand nach knapp 20 Minuten, kehrt unsere Mannschaft in der zweiten Halbzeit eindrucksvoll zurück.


Von Beginn an kommt der Tabellenzweite durch sehr druckvolles Spiel und frühes Attackieren zu mehreren gefährlichen Chancen vor dem Liebocher Tor. Unsere Mannschaft ist stark damit beschäftigt, sich gegen die anlaufenden Semriacher zu wehren. So gesehen, muss festgestellt werden, dass die SU Semriach das Spiel in der Anfangsphase sehr gut angelegt hat und immer wieder versucht hat, schnell in die Tiefe zu spielen.


Wenn dann auch der Schiedsrichter mit Fehlentscheidungen - mehrere nicht erkannte Abseits-Entscheidungen - mithilft, scheint das Spiel bereits nach 20 Minuten entschieden. Der Spielstand 0 - 4.


Kurz vor der Pause ist es Fabio Röxeis, der den Treffer zum 1 - 4 erzielt, unsere Mannschaft scheint ab diesem Zeitpunkt besser ins Spiel zu finden, kombiniert besser und vermittelt den Eindruck, im Spiel angekommen zu sein ... spät, aber doch.


Jedoch gelingt dem Tabellen-Zweiten fast im Gegenstoß, der Treffer zum 1 - 5 - abermals hat man das Gefühl, dass das Spiel entschieden ist. Halbzeitstand 1 - 5.


Nach der Pause kommt unsere Mannschaft, im einsetzenden strömenden Regen, mit der Einstellung "Wir versuchen nochmals alles" zurück auf den Platz und zeigt wieder einmal, dass mit Lieboch immer zu rechnen ist.


In Minute 61 ist es Leon Budimir, der zum 2 - 5 trifft, 14 Minuten später gelingt dem zuvor eingewechselten Benjamin "Benno" Coric der Treffer zum 3 - 5 - und plötzlich sind wir wieder da und Semriach beginnt merklich zu wanken.


Unsere Mannschaft drückt, Semriach wankt weiterhin.



Dann Minute 86: Freistoß aus ca. 20 Metern, kurz abgespielt und über 2 Stationen in den 16er kombiniert - Pascal Muratha ist zur Stelle und netzt zum Anschlusstreffer ein - Spielstand 4 - 5. Alles ist wieder offen.


In Minute 93 verabsäumen wir, den Ball in der Verteidigung, das Mittelfeld schnell zu überbrücken, um den Last-Minute-Ausgleich zu erzielen. Anstatt dessen verlieren wir den Ball, Semriach nützt diese Situation und trifft zum alles entscheidenden 4 - 6, was auch den Endstand der Partie bedeutet.


Was nehmen wir aus dieser schwierigen Partie mit ?

Abgesehen von den ersten 20 Minuten, haben wir den Tabellen-Zweiten SU Semriach fordern können und bewiesen, dass wir niemals aufgeben, genug Kraft haben, unseren Gegner weit über 90 Minuten niederlaufen und immer gefährlich sein können.


Wir nehmen aus diesem Spiel die Erkenntnis mit, den Liebocher Fans und uns selbst ein tolles Comebacks (nach einem 1 - 5 Rückstand) geliefert zu haben und wissen, dass wir in den kommenden Runden von Beginn an hellwach sein müssen, um nichts zuzulassen.



Die nächsten Runden haben es in sich, geht es doch kommenden Samstag auswärts gegen USV Vasoldsberg (Tabellenrang 5), in der darauffolgenden Woche DAHAM in MOOSKIRCHEN gegen den aktuell Zweitplatzierten SV Stiwoll, bevor es in Runde 17 auswärts gegen den Grazer Sportklub geht.


Herausfordernde Wochen also, die unserer Mannschaft bevorstehen. Umso mehr bitten wir um kräftige Fan-Unterstützung in den nächsten Wochen. DANKE schon im Vorhinein dafür.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários