Frühschoppen und Heim-Niederlage gegen USV Wundschuh

DER SV SW LIEBOCH BEDANKT SICH FÜR DEN ZAHLREICHEN BESUCH AN DIESEM SPIEL- UND FRÜHSCHOPPEN-TAG!!!

Zuallererst möchten wir die Gelegenheit wahrnehmen, unseren Liebocher Fans ein RIESEN-DANKESCHÖN auszusprechen! Wir sind sehr glücklich über den so zahlreichen Besuch an diesem Spiel- und Frühschoppen *) -Tag! DANKE!!


*) nicht nur am Spielfeld sind wir im Moment personell stark unterbesetzt- auch die Kantine musste Corona-bedingt Notfall-besetzt werden - DANKE an dieser Stelle für das Verständnis an all unsere Besucher!


So gerne hätten wir diesen Tag mit einem Heimsieg gefeiert, jedoch ist es wie verflixt, unsere Kampfmannschaft muss seit Saisonbeginn viele Ausfälle beklagen. Viele verletzte Stammspieler (aufgrund der kurzen Pause nach den Relegationsspielen) und in letzter Zeit wieder vermehrt Corona-Infektionen, machen uns das Leben schwer. Trainer Wolfgang Rothschedl muss auflaufen, Michael Kasseroler, der Ende letzter Saison seine aktive Karriere beendet hatte, sitzt auf der Bank und sollte ab Minute 69 zum Einsatz kommen. DANKE an Euch Beide für Euren Einsatz!


All diese Umstände machen es uns nicht leichter, die notwendigen Punkte einzufahren. Die Hoffnung liegt nun in den letzten Runden der Herbstmeisterschaft - 3 Punkte sollen unbedingt noch her!

Nach bereits 2 Minuten fällt das erste Gegentor durch einen abgefälschten Schuss.


In Minute 18 ist es unser Jure Bracko, der den Ausgleich zum 1 - 1 erzielt, 3 Minuten später ist es unsere #11 Marco Wachter, der zum Führungstreffer auf 2 - 1 für unsere Mannschaft stellt. Bis zur Halbzeit ändert sich nichts mehr - nach 45 Minuten heißt es 2 - 1 für den SV SW Lieboch.


Wir schreiben Minute 51, als der USV Wundschuh zum 2 - 2 Ausgleich trifft. Danach kommt der bis dato Fünftplatzierte der Gebietsliga Mitte auf und stellt in Minute 60 auf 2 - 3 und letztendlich in Minute 65 auf 2 - 4. Ein Lattenschuss für Wundschuh in Minute 78, sowie ein Stangenschuss für unsere Mannschaft in Minute 81 zeugen davon, dass die Partie nach wie vor heiß umkämpft ist.


Eine letzte Druckphase kurz vor Spielende für unser Team bringt leider nichts mehr ein - so gehen wir an diesem Sonntag mit einer 2 - 4 Niederlage vom Platz.


Was aber ganz klar ist:

Diese Mannschaft hat das Potential, jeden Gegner zu ärgern - das beweist Sie bereits seit mehreren Spielen und gibt uns Mut, im Frühjahr 2023 mit vollem und erweitertem Kader den Klassenerhalt zu fixieren.


Kopf hoch Jungs - wir schaffen das! #gemmasvlieboch

64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen