top of page

80 Liebocher Fußball-Kids beim Bundesliga-Spiel SK STURM GRAZ - TSV HARTBERG - powered by Raiffeisen



80 Fußball-Kids des SV SW Lieboch und Trainer, sowie Eltern als Begleitpersonen hatten am Samstag Abend das Vergnügen, das Bundesliga Spitzenspiel zwischen dem SK STURM GRAZ und TSV HARTBERG live im Stadion zu erleben.


Ein RIESENDANKESCHÖN gilt unserem Sponsoring Partner RAIFFEISENBANK LIEBOCH-STAINZ mit seinem gesamten Team für die großartige und vor allem großzügige Unterstützung.






Sieht man die Freude unserer Fußball-Kids, so erkennt man sehr schnell, welch Begeisterung und vor allem bleibende Erinnerung Events dieser Art bei Kindern hinterlassen.



Selbst Fußball zu spielen ist das Eine, aber auch außerhalb des Geschehens mit der eigenen Mannschaft, Besonderes zu erleben, ist das Andere und mindestens genauso wichtig. Fußballspielen soll nicht nur einen sportlichen Hintergrund haben, sondern auch eine sozialen Aspekt, der dazu führt, Freundschaften entstehen zu lassen und zu stärken. Ein wichtiger Aspekt in der Jugendarbeit des SV SW Lieboch.


Treffpunkt war um 16 Uhr in der Nähe des Stadions, wo sich alle die Eintrittskarten abholen konnten und ein gemeinsames Gruppenfoto am Programm stand.




Dann ging's ab ins Stadion:



Die Stimmung bei unseren Kids war von Beginn an gespannt und sehr gut!


Und letztendlich gab es einen Sieg des SK STURM GRAZ gegen TSV HARTBERG zu bejubeln, der durch die Niederlage Salzburgs und der Tabellenführung für Sturm einen mehr als erfolgreichen Ausklang fand.



Alle sind begeistert und gehen mit den Eindrücken eines super Erlebnisses nach Hause!


Wir werden uns sehr bemühen, in absehbarer Zeit ein ähnliches Event auf die Beine zu stellen - im kommenden Jahr stehen ja einige aufregende Fußball-Events an .... mal sehen.


HERZLICHEN DANK auch allen Trainern und Begleitpersonen, die die Kinder während des gesamten Spiels begleitet und dafür gesorgt haben, dass jedes Kind wieder wohlbehalten bei seinen Eltern "gelandet" ist.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page